Ta Tzitzikia - Frauennetzwerk für Politik, Kultur & Soziales Ta Tzitzikia e.V. - Frauennetzwerk für Politik, Kultur & Soziales
Wir können fühlen.
Wir können denken.
Wir können handeln.
  FRAUENNETZWERK FÜR POLITIK, KULTUR & SOZIALES  
(...)
Wir werden staunen!
Über uns
Verein
CD-Online
Konzerte
Politik
Kultur
Soziales
Aktivitäten
Politik
Tagungen
agora
Sonstige Projekte
Kultur
Soziales
Termine
Download
Links
Impressum
Kontakt
 
  Über uns: Soziales  
 
Der Verein Ta Tzitzikia e.V. ("Die Grillen") engagiert sich in Bezug auf die Planung, Förderung und Durchführung sozialer Projekte. Eines unserer wichtigsten Projekte in diesem Zusammenhang basiert auf der Idee des Generationen übergreifenden gemeinsamen Wohnens der Mitfrauen des Vereins.
[Geschäftsordnung]

Die Utopie ist die solidarische Gemeinschaft, die in Einklang mit sich selbst und der Natur lebt.

Das erste Mal tauchte die Vision 1989 auf: Frauen, die gemeinsam in ein Schloss ziehen, um dort mit einander zu leben, zu arbeiten und in Würde alt zu werden. Inspiriert wurden die Frauen damals durch die Idee des Affidamento der Mailänder Buchhändlerinnen.

Bei zahlreichen Ausflügen (nach der Vereinsgründung 2000) in die Prignitz, nach Neuruppin, Schloss Rheinsberg oder Schloss Marquart wurde der Blick für "geeignete Räume" des späteren gemeinsamen Wohnprojekts sensibilisiert und der Realitätssinn geschärft. Hier nun sollten Leben - Wohnen - Altern, Politik - Kultur & Soziales ein gemeinsames Dach finden!

Es dauerte noch einige Zeit, bis aus der Vision ein konkretes Ziel wurde: Das gemeinsame Haus mit Garten, in Wald- und Wassernähe, nicht zu weit von der Innenstadt entfernt, mit Kino, Theater, medizinischer Versorgung und naher Verkehrsverbindung.

Jede hätte gerne eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Wohnung, Gemeinschaftsräume, in denen das Gitarren-Ensemble von Ta Tzitzikia e.V. proben kann, in denen Feste gefeiert werden, aber auch politische Tagungen, literarische Abende und Ausstellungen konzipiert werden oder stattfinden können.

Hierzu eruiert der Verien verstärkt seit 2003 anhand der Beispiele bereits bestehender Projekte die Situation zu alternativen Wohnformen, genauer: zu Innovationen und neuen wohnpolitischen Konzepten in den Bereichen gesellschaftliche Entwicklungen, Architektur und Städteplanung.

Die Mitfrauen von Ta Tzitzikia e.V. verstehen sich hierbei als Pionierinnen und Aufklärerinnen offensiven Älterwerdens und nutzen Kommunikation & Vernetzung als wesentliche Schlüssel zur Orientierung innerhalb dieser neuen gesellschaftlichen Dimension. Als selbstverständlich gilt ihnen daher die Zusammenarbeit mit dem bundesweit agierenden Forum Gemeinschaftliches Wohnen und dem 2004 neu gegründeten Arbeitskreis Wohnprojekte in Berlin (AK-WiB).

Da sich der regionale Arbeitsschwerpunkt von Ta Tzitzikia e.V. im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf befindet, bemüht sich der Verein verstärkt darum, die Auseinandersetzung über Generationen übergreifendes und alternatives gemeinschaftliches Wohnen innerhalb dieses Bezirks zu führen und zu verankern.

Im Rahmen von Informationsveranstaltungen und Tagungen mit der VHS City-West gibt Ta Tzitzikia e.V. die in den zurückliegenden Jahren gesammelten Erkenntnisse und Erfahrungen weiter und informiert über entsprechende Zusammenschlüsse, Projekte, Kongresse, Ausstellungen und Publikationen etc.

Seit 2006 arbeitet Ta Tzitzikia e.V. scherpunktmäßig an seiner inhaltlichen Konzeption des Wohnprojekts (unterstützt durch die Evangelische Fachhochschule für Sozialarbeit), nimmt Kontakt zu Baugenossenschaften, Wohnungsbaugesellschaften und Architekten/innen auf und sichtet gezielt für ein gemeinsames Wohnen in Frage kommende Objekte.

"Wir wollen das Leben, wovon andere nur träumen!"

 
  Seitenanfang   

Frauennetzwerk für Politik, Kultur & Soziales
Tel.: 030 / 86 42 36 24
Fax: 030 / 86 42 10 88

Frauennetzwerk@Ta-Tzitzikia.de